Objektorientierte Systementwicklung

UML - Unified Modeling Language Basics

Die Unified Modeling Language (UML), zu Deutsch: „vereinheitlichte Modellierungssprache“, ist ein Standard zur visuellen Darstellung von Objekten, Zuständen und Prozessen innerhalb eines Systems. Die Modellierungssprache kann zum einen als Blaupause für ein Projekt dienen und so eine strukturierte Informationsarchitektur gewährleisten; zum anderen hilft sie Entwicklern, die Systembeschreibung für Fachfremde nachvollziehbar darzustellen. UML findet hauptsächlich Anwendung in der objektorientierten Software-Entwicklung. Durch Erweiterungen des Standards eignet UML sich auch für die Darstellung von Geschäftsprozessen.

Plattformen

  • Windows
  • Apple macOS
  • Linux
  • Solaris

Teilnehmerkreis

Entwickler, Software-Ingenieure, Projektleiter, Systemanalytiker, Business-Analysten

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in der Softwareentwicklung

Seminarziel

Sie kennen die UML Diagramme und UML Modelle, die für die für Anforderungsanalyse, Analyse und das Design verwendet werden können. Sie haben einen Überblick über die wichtigsten Elemente der UML Diagramme und kennen deren Zusammenhänge.

Dozent

Unser langjährig praxiserfahrener Dozent sichert die hohe Qualität unserer Seminare und steht als Garant für die professionelle Seminardurchführung - Expertenwissen für Ihren Lernerfolg.

Themenvorschlag


  • UML Überblick
    • Versionsunterschiede
    • Historie und Intention der UML
    • Anwendungsmöglichkeiten
  • UML in der Anforderungsanalyse
    • Use Case Diagramme
    • Inhalte, Intention, erlaubte Elemente und Darstellung
    • Paket Diagramme
    • Beschreibungsmöglichkeiten von Use Cases
    • Aktivitäts-Diagramme
    • Einschätzung des Anforderungsanalyse Modells
  • UML in der Analyse - UML Diagramme aus fachlicher Sicht
    • Paket-, Klassen-, Sequenz-, Aktivitäts-, und Zustandsdiagramme
    • Inhalte, Intention, Einordnung, erlaubte Elemente und Darstellung
    • Einschätzung des Analyse Modells
  • UML im Design - technische UML Modelle
    • Komponenten-, Kompositionsstruktur- und Deployment-Diagramme
    • Inhalte, Intention, erlaubte Elemente und Darstellung
    • Einschätzung des Design Modells

Weitere Themenwünsche

stimmen wir gerne im Vorfeld mit Ihnen ab
Übliche Seminarzeiten: Werktags 09:00 bis 16:00 Uhr
Andere Uhrzeiten und Wochenendtermine nach Absprache