Objektorientierte Systementwicklung

Objektorientierte Analyse mit UML

Das Seminar vermittelt die Grundlagen der objektorientierten Analyse. Sie lernen die für die Analyse wesentlichen Bestandteile der Unified Modeling Language (UML) sowie deren sinnvolle Anwendung kennen.

Typische Fehlermöglichkeiten und Qualitätskriterien werden diskutiert. Das Seminar ist keiner konkreten Vorgehensweise (Rational Unified Process o.ä.) verpflichtet. Der Schwerpunkt liegt auf der inhaltlichen Vermittlung der objektorientierten Analyse, sodass die Teilnehmer die Vorgehensweise projektbezogen wählen können.

Plattformen

  • Windows
  • Apple macOS
  • Linux
  • Solaris

Teilnehmerkreis

Systemanalytiker, Software-Ingenieure, IT-Koordinatoren, IT-Führungskräfte, Projektleiter, Qualitätssicherer

Voraussetzungen

Grundbegriffe der Objektorientierung.

Folgendes Seminar oder vergleichbare Kenntnisse:

Seminarleiter

Unser langjährig praxiserfahrener Seminarleiter sichert die hohe Qualität unserer Seminare und steht als Garant für die professionelle Seminardurchführung - Expertenwissen für Ihren Lernerfolg.

Seminarinhalte

Details einblenden
  • Was ist objektorientierte Analyse (OOA)?
    • Einordnung in den Projektablauf
    • Zusammenspiel mit anderen Entwicklungsphasen
    • Aufgaben der Analyse
  • Grundlagen
    • Unterscheidung von drei Modellierungsebenen
    • Objekte, Klassen und Verantwortlichkeiten
    • Attribute
    • Nachrichten und Operationen
    • Stereotypen
    • Pakete
  • Die dynamischen Modelle
    • Anwendungsfälle (use cases) und ihre Beziehungen
    • Abgrenzung zur Geschäftsprozessmodellierung
    • Schablone zur textuellen Beschreibung von Anwendungsfällen
    • Aktivitätsdiagramme und ihr Einsatz zur Ablaufdarstellung von Anwendungsfällen
    • Sequenzdiagramme für die Objektkommunikation
    • Zentrale und dezentrale Kommunikationsstrukturen
    • Notationsvarianten des Sequenzdiagramms
    • Kollaborationsdiagramm
    • Zustandsdiagramm
  • Das statische Modell
    • Das Klassendiagramm der UML
    • Generalisierung
    • Assoziationen
    • Aggregationen
    • Modellierung von Rollen
  • Aktivitäten und Checklisten
    • Tipps zur Vorgehensweise bei der Erstellung der Modelle
    • Checkliste zur Prüfung der Modelle

Zusätzliche Informationen

Weitere / andere Seminarinhalte und Themenwünsche stimmen wir gerne im Vorfeld mit Ihnen ab
Unsere Seminare finden Werktags von 09:00 bis 16:30 Uhr statt
Andere Uhrzeiten und Wochenendtermine nach Absprache